Hiermit möchten wir uns, unsere Familie und unsere Hunde vorstellen. Zu unserem Rudel gehören:

Michael und Birgit ,unsere schon erwachsenen Töchter Anika & Carolin und unsere Entlebucher

Sennenhunde.

Seit jeher begleiten uns Haustiere: Wellensittiche, Katzen, Hunde ,Meerschweine, Hamster,

Schildkröten,Kaninchen.......

Als unser erster Entli bei uns einzog, war es um uns geschehen. Es packte uns eine Entlebucher -

Euphorie, die uns bis zum heutigen Tage nicht mehr losgelassen hat. Von nun an entwickelte sich unser

gesamtes Leben in eine Richtung , in die wir vorher nicht im Traum gedacht hätten.

Aus einem Entli wurde ein zweiter,.....

Seit vielen Jahren züchten wir in einem Verein nun erfolgreich Entlebucher Sennenhunde, besuchten

zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland. Natürlich ist nicht alles rosig nach einer so langen Zeit,es gab

schöne, aber auch traurige Momente. Jeder Zeitabschnitt lehrte uns uns etwas Neues. 

Mit jedem neuen Wurf versuchten wir Dinge zu verändern, besser zu machen ,uns intensiver mit

Gesundheit , Erziehung ,Beschäftigung ,Ernährung und Haltung, auseinander zu setzen.

Gemeinsam besuchten wir das Hundezentrum im Westerwald " Natural Dogmanship" von Jan

Nijboer.Wir gingen zum Erziehungskurs, besuchten Workshops, Themenabende und Seminare. Die dort

gelebte und vermittelte Philosophie ( Beziehung und Erziehung, statt Training und Tricks) entsprach endlich

dem,was wir so lange gesucht haben.

2009 entstand unser Hunde-Stübchen in Form eines Heimlieferservices. Damit war der Grundstein gelegt

und ein neuer Abschnitt begann.  

Im Jahr 2012-2014 nahm Birgit an der Ausbildungsreihe zum "Hundeerziehungsberater" nach ND teil.

Inhalte waren unter anderem:                                                                 Referent/en

 

*Die Entwicklungsphasen des Hundes                                                        Jan Nijboer

* Konditionierungsformen ( klassische, instrumentelle und operante)         Jan Nijboer

* Interspezifische &intraspezifische Kommunikation des Hundes               Jan Nijboer

* Domestikation & Spezialisierung unterschiedlicher Hunderassen             Dirk Roos/ Torsten Grimm

* Didaktik & Rhetorik                                                                                    Jan Nijboer

* Beobachtung an einem  Gehegehunderudel (  Ethogramm)                     Dirk Roos /Karin Jansen

  auf der Eberhard-Trumler Station

* Soziologie des Canis familares (Soziogramm)                                          Jan Nijboer

* Beobachtung und Evaluierung des Hundeschulalltages                            Torsten Grimm

*Gesprächsführung:Erstgespräche/Anamnese-/Beratungsgespräche         KarinJansen                       

* Grundlagen der Anatomie und Physiologie des Hundes                            Dr.Stefan Auer

* Rechtskunde für HEB , Ethik in der Hundeerziehung                                 A.K.Fries/T.Grimm            

* Methodische Therapie v.Verhaltens-u.Beziehungsproblemen                   Jan Nijboer

* Der Hund in unterschiedlichen Trainingsformen                                        Jan Nijboer

* Neurobiologie u.inter-u.intraspezifische Kommunikation                            K.Raupach/J.Nijboer

*  versch.Praktika / Intensivwoche                                                                Jan Nijboer

                                                                                 

Nach dem Birgit nun soviel gelernt hatte, und auch wir uns veränderten, entwickelte sich unser

Hundestübchen ebenfalls weiter. Der Hund ist nun mal ein Beutegreifer und sollte deshalb artgerecht

ernährt werden.

Wir kontaktierten verschiedene Anbieter für Rohfleisch und ließen unsere Hunde entscheiden,was ihnen am

besten schmeckt und bekommt. Dabei ließen wir uns alle viel Zeit.

Das BARF-Futter von HappyPets/Much begeisterte alle, nicht nur unsere Hunde. Die Komplettmahlzeiten

machen es einem Einsteiger in BARF leicht und überschaubar. Viele Hundehalter machen sich Gedanken,

ob denn eine optimale Ernährung gegeben ist. Wir können mit guten Gewissen sagen: JA, sie ist es.

Denn in den Komplettnahrungen(Basis-Produkten) ist alles enthalten, was ein Hund für seine tägliche

artgerechte Ernährung braucht: Fleisch, Knochen, Knorpel, Innereien, Gemüse, Öl, Seealgen-und

Kräutermischungen

Wir würden uns freuen, wenn auch andere Hundehalter zur Erkenntnis gelangen, dass der Hund nun mal

vom Wolf abstammt, ein Beutegreifer ist und nach seinen Veranlagungen artgerecht gehalten, beschäftigt,

erzogen und ernährt werden sollte.

Ihr Michael Härtwich